Wir verwenden erforderliche Drittinhalte (z.B. Scriptbibliotheken) um die Funktion unserer Seite zu gewährleisten. Wir setzen in diesem Rahmen auch Dienstleister in Drittländern außerhalb der EU ohne angemessenes Datenschutzniveau ein, was folgende Risiken birgt: Zugriff durch Behörden ohne Information, keine Betroffenenrechte, keine Rechtsmittel, Kontrollverlust. Mit Ihrer Einstellung willigen Sie in die oben beschriebenen Vorgänge ein. Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Zustimmen

Zerspanungsintensive Schruppbearbeitungen, beispielsweise im Gesenk- und Formenbau erfordern leistungsstarke Werkzeuge, die innerhalb kürzester Zeit große Spanvolumina abtragen. Der Schlüssel zum Erfolg? Hochvorschubfräser. Als Werkzeugspezialist verfügt LMT Tools in diesem Bereich über eines der breitesten Sortimente am Markt. Erleben Sie den Geschwindigkeitsrausch des Hochvorschubfräsens!

 

Schneller
in Form

Die neuen VHM-Hochvorschubfräser für die Bearbeitung von Stahl und Guss (CARBFeed Steel), rostfreiem Stahl und schwer zerspanbaren Legierungen (CARBFeed Inox) sowie gehärteten Materialien (CARBFeed Hard) setzen Maßstäbe in puncto Standzeit und Produktivität. So wurden in Tests neue Bestmarken erzielt, die deutlich über dem Marktstandard liegen. Erreicht wurde dieser Leistungssprung durch die optimale Anpassung von Makro- und Mikrogeometrie auf den entsprechenden Einsatzbereich der Werkzeuge.

 

Hoher Vorschub,
kurze Bearbeitungszeiten

Schneidengeometrie, Substrat, Beschichtung und Schneidkantenbehandlung wurden speziell für die zu bearbeitenden Werkstoffe entwickelt und sind optimal aufeinander abgestimmt. Charakteristisch ist dabei die Schälgeometrie. Durch den positiven Spanwinkel schneiden die Fräser wesentlich weicher als ihre Vorgänger. Das schont die Spindel der Maschine und steigert die Standzeit des Werkzeugs. Auch die Schneidenanzahl wurde angepasst, was in einer weiteren Steigerung der Zerspanleistung resultiert: Dank vier (ISO-P, ISO-M) bzw. durchmesserabhängigen sechs bis acht Schneiden (ISO-H) erhöhen die neuen Leistungsträger den Bahnvorschub um ca. 50 %, auch die Standzeit wird davon positiv beeinflusst.

 

Kleiner Fräser
ganz groß

Über Zuwachs kann sich auch das modulare Frässystem MultiEdge 2Feed mini, das vor allem beim Schruppen kleinerer und mittlerer Bauteile zum Einsatz kommt, freuen. Mit einem neuen Schneidstoff für die Bearbeitung von rostfreiem Stahl und Superlegierungen lässt sich ein weiterer Anwendungsbereich prozesssicher und effizient bearbeiten. ISO-M- und -S-Materialien sind hochkomplex zu bearbeiten. Die positive Anstellung der Wendeschneidplatten (WSP) führt zu einem weicheren Schnitt und reduziert damit die Zerspanungskräfte. Höchste Zeitspanvolumina sind so garantiert – selbst auf modernen, oft leistungsschwächeren Bearbeitungszentren.

Für jede Anwedung
das optimale Werkzeug

Unabhängig vom Durchmesser des Trägerkörpers haben alle Wendeschneidplatten dieselbe Größe. Das senkt die Investitions- und Lagerkosten. Die hervorragende Kombination aus Hartmetall und Beschichtung garantiert zudem eine hohe Prozesssicherheit und lange Standzeiten. Auch dieser neue Schneidstoff kommt auf den bewährten WSP-Geometrien zum Einsatz: Während die Wendeschneidplatte mit negativer Schutzfase (ER-Geometrie) eine besonders stabile Schneidkante aufweist, zeichnet sich die Geometrie mit Spanmulde (SR-Geometrie) durch einen weicheren Schnitt aus.

 

Ihre Anfrage zu unseren
Lösungen für das Hochvorschubfräsen

Gemeinsam entwickeln wir Lösungen, um Ihre Produktion noch effizienter, innovativer und zukunftsorientierter zu machen.

Stellen Sie jetzt Ihre Anfrage per E-Mail oder über das Kontaktformular.

 

LMT Tool Systems GmbH & Co. KG

Customer Service

E   lmtdlmt-tools.com

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.